Kinder und vegetarische Ernährung – ein super Team!

Meist sind es vegetarisch lebende Eltern, die diesen Ernährungsstil an ihre Kinder weitergeben. Die gute Nachricht: Dagegen ist aus ernährungsphysiologischen Aspekten rein gar nichts einzuwenden. Im Gegenteil sind sich immer mehr Wissenschaftler einig darüber, dass auch Kinder von den Vorteilen einer vollwertig-fleischlosen Ernährung nur profitieren können!

Vegetarische KinderGehäuft beobachten wir aber auch Kinder, die schon in sehr jungen Jahren einfach kein Fleisch mehr essen möchten. In diesem Fall ist die Familie gefordert, die Entscheidung des Kindes zu respektieren und den Speiseplan entsprechend umzustellen. Angst vor Mangelerscheinungen brauchen sie dabei nicht zu haben.

Wertvolles pflanzliches Eiweiß (Protein) steckt vor allem in Hülsenfrüchten, Nüssen und Samen, tierisches Eiweiß findet sich in allen Milchprodukten. Wie wäre es z.B. mit gebackenen Bohnen auf Toast, Kichererbsenbällchen mit cremigem Quarkdip, Kidneybohnenchili mit Tacos oder würzigen Linsen mit Reis?

„Gutes“ und fürs Wachstum wichtiges Fett steckt in z.B. Avocados, Nüssen, Käse, Jogurt und Pflanzenölen. Gut zu wissen, dass all diese gesunden Zutaten in ganz vielen vegetarischen Rezepten verwendet werden!

Tatsächlich sind die meisten vegetarischen Gerichte so lecker und einfach zuzubereiten, dass schon bald kein Hahn mehr nach Steaks, Fast Food & Co. krähen wird.
Und wenn dasselbe Ernährungskonzept für die Kinder sogar in Kindergarten oder Schule konsequent angeboten wird, steht einem fleischlos glücklichen Familienleben nichts mehr im Weg!